14. Oktober 1996: Aktion Elena


Bei einem Besuch der Geschäftsführung des ASB-München bei seinem Partner in Kiew erfuhr sie von dem schrecklichen Schicksal von Elena. Die Studentin
ist von Jugendlichen zusammengeschlagen und lebensgefährlich am Rückgrat verletzt worden. Sie war dadurch dauerhaft bettlägerig und ihr
Gesundheitszustand verschlechterte sich monatlich. Dabei hat sie eine kranke Mutter und und der Vater leidet an Krebs. Nur eine aufwändige Operation
versprach etwas Hoffnung, dass dieser jungen Frau zu einem erträglichen Leben verholfen werden kann.